Markenformen (02) EU-Marken

Die Verteilung der drei gängigsten Markenformen am Gesamtbestand der beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt angemeldeten, registrierten und abgelehnten Gemeinschaftsmarken stellt sich aktuell wie folgt dar:

Wortmarke
Anzahl: 285.816
Anteil: 63,91 %

Wort-/Bildmarke
Anzahl: 140.202
Anteil: 31,35 %

Bildmarke
Anzahl: 20.795
Anteil: 4,65 %

Erstaunlich ähnlich zur Verteilung der Markenformen bei den deutschen Marken.

Stand: 09.09.2005
Quelle: Eigene Recherche

Im Widerspruchsverfahren gelöschte Marken 36/2005

Vollständig gelöscht aufgrund von Widersprüchen nach Abschluss des Widerspruchsverfahrens wurden folgende Marken:

300 44 829
Wortmarke “Natu Sport”
Nizzaklassen: 29, 30

301 41 380
Wortmarke “Broflex”
Nizzaklasse: 07

302 11 319
Wortmarke “ergo nord”
Nizzaklasse: 44

303 39 538
Wortmarke “Promisse”
Nizzaklassen: 03, 14, 25

Quelle: DPMA

Löschung wegen absoluter Schutzhindernisse 36/2005

30219717
Wortmarke “Starbuck”
Nizzaklassen: 12, 30, 38

Beanspruchte Waren und Dienstleistungen:
Fahrzeuge, Apparate zur Beförderung auf dem Lande, in der Luft oder auf dem Wasser; PKW’s, LKW’s, Fahrräder, Motorräder ; Kaffee, Tee, Kakao, Zucker, Reis, Tapioka, Sago, Kaffee-Ersatzmittel; Mehle und Getreidepräparate; Brot, feine Backwaren und Konditorwaren, Speiseeis; Honig, Melassesirup; Hefe, Backpulver; Salz; Senf; Essig, Saucen (Würzmittel); Gewürze; Kühleis ; Telekommunikation

Vollständige Löschung; Nichtigk. w. abs. Schutzhindern. (Pa.50 MarkenG)

Quelle: DPMA

Markenformen

Die Verteilung der drei gängigsten Markenformen am Gesamtbestand der beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldeten, registrierten und abgelehnten Marken stellt sich aktuell wie folgt dar:

Wortmarken
Anzahl: 607.463
Anteil: 63,18 %

Wort-/Bildmarken
Anzahl: 321.954
Anteil: 33,49 %

Bildmarken
Anzahl: 32.046
Anteil: 3,33 %

Stand: 09.09.2005
Quelle: Eigene Recherche

Polizeiruf 110 – Thema Markenpiraterie

Der Fernsehtipp für heute: Polizeiruf 110 “Vollgas” ARD 20:15 Uhr.
Thema: Produkt- und Markenpiraterie – gefälschte Autoersatzteile verursachen einen schweren Autounfall.
Hier nur Fiktion aber der Fund der französischen Polizei in der letzten Woche zeigt, dass die Geschichte garnicht so weit entfernt ist von der Realität.